Die russisch-tschetschenische Tragödie:
Weg zu Frieden und Demokratie
Bedingte Unabhängigkeit unter einer internationalen Verwaltung (pdf)

Viel wurde bisher geredet über eine politische Lösung des Konfliktes in Tschetschenien, aber kaum etwas Effektives auf diesem Weg unternommen. Die Folge ist, dass Tausende unschuldiger Menschen immer noch in einem sinnlosen Krieg sterben, der weder im Interesse Tschetscheniens noch Russlands noch in dem der internationalen Gemeinschaft liegt. Jeder nur mögliche Schritt muss sofort unternommen werden, um dieser Tragödie katastrophalen Ausmaßes ein Ende zu bereiten.

Vor dem Hintergrund seiner moralischen und politischen Verantwortung zeigt das tschetschenische Außenministerium einen grundsätzlich neuen Weg der Lösung dieses Konfliktes auf, der die Interessen Tschetscheniens, Russlands und der internationalen Gemeinschaft integriert.

Alle, die wirklich dem Frieden und der Demokratie in Tschetschenien, Russland und dem Südkaukasus verbunden sind, werden keinen Grund haben, diesen Vorschlag einer politischen Lösung abzulehnen. Ich fordere Russland und die internationale Gemeinschaft, sowie alle Bürger und Organisationen, die an Menschenrechte und Freiheit glauben, dazu auf, diesen Vorschlag zu unterstützen.

Ilyas Akhmadov Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Tschetschenischen Republik Itschkeria Februar 2003