Weinstock & Nachtigall
Georgische Folklore aus acht Jahrhunderten, Arien und Romanzen

An Georgien fasziniert nicht nur die Verbindung von Landschaft, uralten Tischsitten und einer vergleichsweise hohen europäischen Bildung, sondern die in der Welt einzigartige georgische Gesangskunst.

Das Ensemble „Weinstock & Nachtigall“ gibt einen Einblick in acht Jahrhunderte georgische Folklore und Stadtfolklore, zu der die deutschen Übersetzungen vorliegen.

Das Repertoire mit altgeorgischen Kirchenliedern, polyphonen Gesängen, witzigen Scherzliedern, russischen und georgischen Romanzen, den Nachtigall-Arien von Alabijew, Saint-Sans und Rimski Korsakow, so wie klassischen Opernarien zeugt von der hohen musikalischen Kultur Georgiens und ist dabei voller kaukasischem Humor.

Das Programmangebot ist geeignet für Konzertsäle, Kirchen, Restaurants und private Feiern und kann bei der DKG angefragt werden.

Nona Noniaschwili - Sopran
Teimuraz Meskhoradze - Tenor
Davit Meskhoradze - Baß (ggf. Orgel, Klavier, Panduri, Gitarre)
Ekkehard Maaß - Moderation

Nona Noniaschwili, die Nachtigall Georgiens, erhielt ihre künstlerische Ausbildung am Staatlichen Konservatorium in Tbilissi und gewann viele erste Preise bei kaukasischen und sowjetischen Gesangs-Wettbewerben. Sie war Solistin an der Staatsoper und dem Musiktheater in Tbilissi.

Repertoire an Opernarien:

Mozart, „Die Entführung aus dem Serail“ (Konstanze);
Mozart, „Die Zauberflöte“ (Königin der Nacht);
Rossini, „Der Barbier von Sevilla“ (Rosina);
Verdi, „Rigoletto“ (Gilda);
Verdi, „La Traviata“ (Violetta);
Gounod, „Mireille“ (Mireille);
Delibes, „Lakmè“ (Lakmè);
W. Dolidse, „Keto da Kote“ (Keto);
S. Paliaschwili, „Daissi“ (Maro);